Kapitalanlagen

Der wichtigste Grundsatz bei der Kapitalanlage:

 

Streuen Sie Ihr Kapital möglichst breit. Zum einen über die verschiedenen Anlageklassen …

 

Und dann auch innerhalb einer Anlageklasse. Die Streuung innerhalb eines Anlagesektors oder Anlageklasse erreichen Sie am besten über ein Investment in Fonds.

Aktienfonds

Klassisches Beispiel: Aktienfonds. Diese sind besonders für langfristige Anlagen sehr gut geeignet, denn das Risiko eines Verlustes ist gegenüber Einzelwerten deutlich geringer.

Aktienfonds sind etwas für risikobewusste Anleger mit hohen Ertragserwartungen.

Rentenfonds

Rentenfonds wiederum investieren ausschließlich in festverzinsliche Wertpapiere wie Pfandbriefe, Bundesobligationen und Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Rentenfonds sind risikoärmer als Aktienfonds; gut geeignet für mittelfristige Anlagen.

Mischfonds

Oder nehmen wir Mischfonds – eine Mischung aus Renten- und Aktienfonds. Hier kann der Fondsmanager Ihr Geld sowohl in Aktien als auch in Rentenpapiere investieren.

Mischfonds streuen das Risiko sehr breit; gut geeignet für mittel- bis langfristige Anlagen.

Geldmarktfonds

Geldmarktfonds investieren ausschließlich in kurzfristige Geldmarktanlagen wie Termingelder oder Rentenpapiere mit kurzer Restlaufzeit.

Geldmarktfonds erzielen meist höhere Renditen als mit Festgeld; geringes Anlagerisiko.

Machen Sie jetzt den nächsten Schritt und lassen sie sich von uns kostenlos und unverbindlich zu verschiedenen Kapitalanlagemöglichkeiten beraten.

Gerne stehen wir Ihnen bei diesem Thema beratend zur Seite.

Rufen Sie uns einfach an, schreiben eine E-Mail oder kommen Sie vorbei.

 

Kapitalanlagen März 1, 2016