Betriebliche Unfallversicherung

Die betriebliche Unfallversicherung – eine Zusatzversicherung für Mitarbeiter mit vielen Vorteilen fürs Unternehmen

 

Die betriebliche Unfallversicherung (manchmal auch Gruppenunfallversicherung genannt) schließt üblicherweise der Arbeitgeber ab. Die Police gilt für eine zuvor festgelegte Gruppe von Angestellten, etwa alle Manager oder Ingenieure des Unternehmens.

Der Arbeitgeber handelt den Tarif mit der Versicherung aus. Der Tarif deckt bestimmte festgelegte Risiken ab. Die betriebliche Unfallversicherung kann optimal auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt werden.

Sie ergänzt die gesetzliche Grundversorgung Ihrer Mitarbeiter. Je mehr Mitarbeiter der Arbeitgeber versichert, desto günstiger wird der Beitrag pro Mitarbeiter. Die Ausgaben können steuerlich geltend gemacht werden.

Die betriebliche Unfallversicherung deckt neben den Unfallkosten – je nach vereinbarten Leistungen – auch Ausfallkosten ab. Auf alle Fälle ist die betriebliche Zusatzversicherung ein nützliches Mittel, die Wertschätzung für die Mitarbeiter auszudrücken.

Die Mitarbeiter freuen sich über eine Zusatzleistung mit vielen Vorteilen:  Sie sind beispielsweise nicht nur während der Arbeitszeit abgesichert (wie in der gesetzlichen Unfallversicherung), sondern rund um die Uhr und weltweit.

Beim Invaliditätsschutz bietet die betriebliche Unfallversicherung den großen Vorteil, dass Leistungen bereits ab einem Invaliditätsgrad von 1 Prozent vereinbart werden können. Die Leistung kann als Unfallrente oder Kapitalleistung vereinbart werden.

 

Mit einer betrieblichen Unfallversicherung erhöhen Unternehmen die Attraktivität ihrer Arbeitsplätze und binden wichtige Mitarbeiter an das Unternehmen.

Gerne stehen wir Ihnen bei diesem Thema beratend zur Seite.

Rufen Sie uns einfach an, schreiben eine E-Mail oder kommen Sie vorbei.

 

Betriebliche Unfallversicherung April 9, 2015